Rund um den Eschersheimer Turm - Historische Ansichten
Die Bilder können zur Vergrößerung angeklickt werden

▲ Übersicht aus der Luft des gesamten Bereichs um 1960. Die wichtigsten Bauten sind kenntlich gemacht.

▲ Der Eschersheimer Turm (erbaut Anfang des 15ten Jahrhunderts) aus der Hochstraße noch Osten. Links die Landwirtschaftliche Rentenbank (Gegründet 1949, erbaut 1954-56/ noch vorhanden), in der Mitte das Bayer Haus (erbaut 1953/ noch vorhanden, heute Hotel). Rechts neben dem Turm der ehemalige Turmpalast (erbaut 1950, vormals Lichtspielhaus Groß Frankfurt). Ansicht aus den späten 1950er Jahren.

▲ Ansicht wie oben aus dem Jahre 1975.

▲ Der Eschersheimer Turm in Blickrichtung Süden. Links wieder das Bayer Haus mit seinem charakteristischen Pultdach, rechts neben dem Turm das ehemalige Fernmeldehochhaus. Ansicht aus den späten 1950er Jahren.

▲ Ansicht wie oben, aber aus den 1960er Jahren.

▲ Das ehemalige Verlagshaus der Frankfurter Rundschau (erbaut 1953) an der Ecke Große Eschenheimer Straße/ Stiftstraße. Die frühere Straßenflucht wurde beim Bau des Hauses stark zurück genommen, um eine aufgeweitete Straßenkreuzung zu ermöglichen. Ein Tribut an die Autogerechte Stadt.

▲ Das ehemalige Fernmeldehochhaus (erbaut auf dem Grundstück des Palais Thurn und Taxis 1951 bis 1956) aus der Luft um 1955. Die Torbauten des früheren Palais wurden erhalten und sind in den Komplex integriert worden. Nach Abbruch aller Gebäude und Neubebauung ist das Palais in leicht verkürzter Form wieder erstanden.

▲ Das ehemalige Volksbildungsheim (erbaut 1908) an der Ecke Eschersheimer Landstraße/ Eschenheimer Anlage in den 1930er Jahren.

▲ Das ehemalige Volksbildungsheim im Jahre 1985. Links daneben war das bekannte Theater am Turm (TAT), welches nach dem Abbruch in das Bockenheimer Depot umgezogen ist.

Nach erheblichem Um- und Anbau (nur noch die Außenfassade ist original) beherbergt das Volksbildungsheim heute ein Multiplex-Kino.

Seite wurde erstellt im Februar 2015

© TRAMRIDER 2013
Design by BEKU-Web